Zum Inhalt springen

512 Seiten über Mord, Krieg und Hoffnung, Gorillaschutz und seine Familie.

Carlos Schuler aus dem Tellendorf lebt seit 1988 im Kongo. 2008 wurde er für sein Engagement als Umwelt- und Naturschützer mit dem Deutschen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Was er als Augenzeuge in einer wahnsinnigen Zeit sah und erlebte, im Kahuzi-Biega-Nationalpark, im Ostkongo, mit dem Völkermord in Ruanda, mit dem Sturz des Diktators Mobutu, mit den afrikanischen Weltkriegen, schrieb er nieder. Erich Herger hat die 1000 Seiten lektoriert. Wir haben das Buch in Form gesetzt und gestaltet.

Dienstleistung: Strategie, Konzeption, Kreation, Textarbeit, Realisation Ergebnis: Buch Auftraggeber: Carlos Schuler

Schliessen

Newsletter abonnieren.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mailadresse ein.
Bitte füllen Sie sämtliche Felder aus.
Vielen Dank, wir haben Ihre Anmeldung erhalten.
abonnieren